Buchsbaum

Mehr als zwanzig Jahre alter Buchsbaum ist alles andere als nett: Es ist einfach nur lästig! Bereits im letzten Jahr haben wir im Schweiße des Angesichts mehrere Quadratmeter in unserem Garten von diesem Ziergewächs befreit, denn wir wollen ja essbare oder Heilpflanzen in unserem direkten Umfeld gedeihen lassen.

Kompost

Der erste Thermokomposter vom letzten Jahr wartet darauf, seine Rohstoffe preiszugeben. Ich fühle mich bei dieser Arbeit des Kompostsiebens nur noch 50 % von der Ernte von leckerem Gemüse und Obst entfernt. Wenn ich so beobachte wie schnell organisches Material wieder zu wertvollem Rohstoff wird, dann ist auch so eine körperliche Arbeit nicht nur eine gute Übung für den eher untrainierten Körper. Es ist wirklich erstaunlich, wie einfache Dinge nur nötig sind um die Voraussetzung für einen fruchtbaren Garten zu schaffen. Iro findet es offenbar auch sehr interessant – diese Gerüche sind ganz nach Art eines Hundes, der auch schon mal gern stinkende Substanzen aus nächster Nähe untersucht.

Alpakas

Irgendwie fällt – zumindest bei mir – langsam die Anspannung ab. Die Vierbeiner sind da, es geht ihnen gut. Sie haben zu fressen und zu trinken. Die ersten Nachbarn waren gestern schon neugierig, aber nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen waren doch ziemlich interessiert und haben sich offenbar über die Neu-Besiedlung des Stalls gefreut.

Es ist halt doch alles eine Frage der Motivation. Bei minus 17 Grad bekomm selbst ich meinen Allerwertesten acht Uhr morgens vor die Tür, wenn die neu eingezogenen Alpakas locken. Der erste morgendliche Besuch bereitete den Jungs noch etwas Unbehagen, mit jedem weiteren meiner unzähligen Spaziergänge zum Hengststall nehmen sie's jedoch gelassener und ich werde auch schon mal neugierig beschnüffelt.

Heidrun Wecke

Sehr spontan – ich bin unterwegs im Projekteinsatz in Halle – haben wir den Anruf von unserer Züchter bekommen, dass wir am darauffolgenden Tag die Neubesiedlung des Hofes in Angriff nehmen könnten. Und schon ist die Aufregung da. Eigentlich ist prinzipiell alles vorbereitet, aber ein paar Kleinigkeiten sind noch zu tun. Also arbeite ich am Mittwoch zunächst nur bis zum Mittag im Büro und ziehe mir dann meine warmen Arbeitsklamotten an. Bevor ich das tun kann, verletzt sich meine Frau noch (natürlich) außerplanmäßig mit einem schön scharfen kleinen Beil an der Hand und steht – ziemlich unter Schock – bei mir am Schreibtisch und gestikuliert mir (während ich mit meinen Kunden telefoniere), dass ich ihr bei der ersten Wundversorgung helfen muß.

Das Dachdecken (Werkstatt) beginnt! :-D

Holz

Letztes Wochenende habe ich „Tetris für echte Männer“ gespielt: 2000 Meter Dachlatten umgestapelt.

Demnächst steigen wir auf die Dächer, decken den großen Offenstall mit Trapezblech und die Werkstatt mit Blechdachziegeln. Hoffentlich habe ich am kommenden Freitag mal nicht so viel auf dem Tisch, daß ich beim Nachbarn mitmachen kann, unser Pflaster in der Einfahrt auszubessern. Ich will ja auch auf diesem Gebiet etwas dazulernen. Holz spalten wäre auch dran, die Rangerbohlen für den neuen Zaun müßten gehobelt werden: Ich schätze, am Wochenende wird auch diesmal nicht alles auf einmal.

Ich habe das Gefühl SAP mach ich sowieso nur noch aus Spaß. Ich will eigentlich mehr Zeit für Hof, Tiere und Garten investieren. Na okay, es hilft ja auch beim Finanzieren der Baumaterialien. ;-)

Kröte

Manchmal muss man schon genau hinschauen angesichts fast perfekter Tarnung. Da wohnt in einem der Pflanzkübel unter der Zitronen-Eberraute doch tatsächlich einen dicke Kröte. Schon in meiner Kindheit hatte ich ein Faible für Amphibien. Vor unserem Hof befindet sich ein kleines Biotop und unzählige Frösche bevölkern und bereichern zur Hochsession jedes erdenkliche Fleckchen. Für mich das Paradies. :-)

Brot

Unsere lieben Freunde haben sich zu einem Wochenendbesuch angesagt – das ist natürlich immer ein Lichtblick im Hofleben. Teil des Wochenendes ist dann auch: "Brotbacken".  Als Resultat bäckt Bianca seither genau so ein leckeres Brot, wie wir aus unserem Lieblings-Bioladen gewohnt sind: Vollkorn (selbst frisch gemahlen) und natürlich mit Sauerteig und ohne Hefe.

Suche

Login Form

Anschrift

Alpakahof Gaias Garten
Mittlere Dorfstraße 9
09648 Kriebstein (OT Grünlichtenberg)

Kontaktdaten

Telefon: +49 (0)34327 668657
E-Mail: info@gaias-garten.de
© 2019 by Gaias Garten. All Rights Reserved.